Hubert Freudenstein, Chef-Scout von HEAD Germany über die Arbeit eines Scouts, Talenterkennung und internationales Jugendtennis – Folge 9

Vor kurzem sprach Max mit Hubert Freudenstein (Chef-Scout der Firma HEAD und Leiter des HEAD Team Germany) der sehr interessante Einblicke in seine tägliche Arbeit gab. Unter anderen erfahrt ihr in diesem Gespräch einiges über: 


– die Arbeit eines Tennis-Scouts 
– Anforderungen die eine Firma wie HEAD an die Vertragsspieler (von morgen) stellt 
– die Besonderheiten in der Zusammenarbeit mit Managern von jungen Spielern 
– länderspezifische Unterschiede im Jugendtennis 
– das wichtigste Lernalter im Tennis 
– Fehler im Tennistraining und seitens der Verbände 
– die Entdeckung von Alexander Zverev
– gute Tennis-Akademien in Europa 

Wie immer viel Spaß beim zuhören und sorry für die Audioqualität (die Aufzeichnung des Telefonats hat nicht optimal funktioniert). Der Inhalt ist zwar wichtiger aber die ‚Verpackung‘ sollte natürlich auch so gut wie möglich sein. Daran wird auf jeden Fall gearbeitet. 

Ideen für neue Gäste, Kritik und Anregungen jederzeit gerne an sportfamilie@monaco-sports.com 

Schreibe einen Kommentar